Vier Tage Ferienspaß - Bezirksjugendlager der THW-Jugend Oberpfalz in Breitenbrunn

Nach dem erfolgreichen Bezirksjugendlager im vergangen Jahr am THW Übungsplatz in Rödlberg bei Burglengenfeld trafen sich die Jugendgruppen der THW Jugend Oberpfalz dieses Jahr wieder in den Pfingstferien zu einem gemeinsamen Zeltlager. Vier Tage lang verbrachten die über 60 Jugendlichen und ihre Betreuer aus den Ortsjugenden  Laaber, Parsberg, Neumarkt, Sulzbach-Rosenberg und Wörth an der Donau ihre Freizeit am Zeltplatz Bucher Berg in Breitenbrunn. Verpflegt wurden sie von der Küchenmannschaft der Logistikgruppe aus Parsberg.

Die Anreise am Donnerstagvormittag erfolgte mit THW Fahrzeugen. Sofort wurden die Ausstattung und das Gepäck ausgeladen, die Zelte aufgebaut und anschließend die Zeit zum Erkunden des Zeltplatzes genutzt. Nach der Begrüßung durch den Bezirksjugendleiter Jürgen Adelfinger kühlten sich die meisten Jugendgruppen erst einmal in den nahegelegenen Frei- oder Naturbädern ab. Immerhin hatte es über 30°C. Abends war Lagerleben mit Brettspielen und Lagerfeuer angesagt, ehe es zur Nachtruhe ging.

Am Freitagvormittag nahmen fünf Mannschaften an der Lagerolympiade teil. Zwölf spannende Spiele hielt Organisator und stellvertretender Bezirksjugendleiter Florian Schreiner für die Jugendgruppen bereit. Geschicklichkeit, Treffsicherheit und eine gute Teamarbeit waren dabei unerlässlich. Gewonnen hat die Mannschaft aus Neumarkt vor Laaber und Parsberg. Den Nachmittag nutzten dann viele Jugendgruppen für Ausflüge.

Nach dem Frühstück am Samstag ging es dann für alle Ortsjugenden zum Ausflugstag. Ob Sommerrodelbahn, Kletterwald oder Kanufahren – Spaß war garantiert! Nach dem Abendessen trafen sich nochmals alle Teilnehmer zu einer kleinen Abschlussrunde am Lagerfeuer.

Am Sonntag war Abbau und Heimreise angesagt. Müde, aber glücklich und mit vielen tollen Eindrücken vom Bezirksjugendlager 2017 ging es dann zurück in die Ortsverbände.