TestTest THW-Jugend Bayern Einsteigerseminar 2016 THW-Jugend Bayern

THW-Jugend Bayern Einsteigerseminar 2016

Die Teilnehmer des Seminares
Die Teilnehmer des Seminares
Schulung der Teilnehmer
Schulung der Teilnehmer
Schulung der Teilnehmer
Schulung der Teilnehmer
Praktische Übungen
Praktische Übungen

Vom 14. Oktober bis zum 16. Oktober fand in der Landesausbildungsstätte Götschen bei Marktschellenberg das jährliche Einsteigerseminar statt, unter dem Motto „spielend helfen lernen“ erlernten die 15 Teilnehmer aus den Ortsverbänden Augsburg, Berchtesgadener Land, Coburg, Eichstätt, Landshut, Lohr, Markt Schwaben, Obernburg und Starnberg sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Aufgaben und erlebnispädagogische Spiele.


Die Dozenten aus der Landesjugendleitung Thomas Sigmund, Bastian Dobler und Bildungsreferentin Monika Daszko sowie die Landesgeschäftsführerin Beate Kegel und der Mitarbeiter aus der Landesgeschäftsstelle Mattias Metz vermittelten abwechselnd viel Wissen aus alles Bereichen der Jugendarbeit der THW-Jugend Bayern. Die gesamte Organisationsstruktur des Jugendverbandes auf örtlicher, Bezirks-, Landes-, sowie Bundesebene wurde von Siggi vorgestellt, mit der Anregung, dass die Arbeit im eigenen Ortsverband bei weitem nicht die einzige Möglichkeit ist, sich in der Jugend einzubringen. Einblicke in die Möglichkeiten der Finanzierung wurden von Beate Kegel vermittelt, wobei dies für einige noch Neuland war.

Eingerahmt war das Seminar durch die herausragende Verpflegung des Küchenteams, das wieder einmal keine Wünsche offen ließ und hoffentlich bei vielen weiteren Veranstaltungen die hungrigen Mägen der Teilnehmer füllen wird.

Am Samstagabend wurde wieder der traditionelle „Kaminabend“ veranstaltet, bei dem die Teilnehmer in lockerer Runde mit der Landesjugendleitung über Fragen, Probleme und Anregungen diskutieren und sich über die Herangehensweisen und Besonderheiten in den eigenen Ortsverbänden austauschen konnten. Anschließend genossen die Teilnehmer in gemütlicher Runde die neu gewonnenen Bekanntschaften oder vertieften bereits bestehende.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen reflektierten die Teilnehmer am Sonntag das Gelernte und stellten fest, dass ein Wochenende viel zu kurz war um genug zu lernen. Für viele war das Einsteigerseminar das erste Seminarangebot das sie wahrnahmen, aber bestimmt nicht das letzte wie sie feststellten. Der kurze Überblick über den Seminarkalender 2017 weckte bei vielen Interesse und so mancher freut sich auf ein Wiedersehen auf einem der nächsten Seminare im nächsten Jahr.