TestTest Leistungsabzeichen-Abnahme in Lauf bei Nürnberg THW-Jugend Bayern

Leistungsabzeichen-Abnahme in Lauf bei Nürnberg

Am Samstag den 18.05. legten 55 Teilnehmer/innen ihre Prüfung für das Leistungsabzeichen (LAZ) der THW-Jugend im OV Lauf ab.

Das LAZ richtet sich an Mitglieder der THW-Jugend und soll den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, ihre erlangten Kenntnisse in Theorie und Praxis unter Beweis stellen zu können. Es kann in den Stufen Bronze, Silber und Gold abgelegt werden. Gleichzeitig bietet das Leistungsabzeichen eine gute Vorbereitung auf die Grundausbildungsprüfung für den „erwachsenen“ Dienst beim THW, welche direkt in Kombination mit der Stufe Gold abgelegt werden kann.

Nach einem Frühstück vor Ort und einer kurzen Einführung in den Tagesablauf durch Prüfungsleiter Marco Hämmer begann die Abnahme für die Junghelfer/innen mit dem theoretischen Teil. Da ein Großteil der Anwesenden zum ersten Mal an einer solchen Abnahme teilnahm (44 der Teilnehmer legten in der Stufe Bronze, 11 in Silber), wusste Marco Hämmer den Teilnehmenden gezielt die Angst vor der Prüfung zu nehmen: „Ihr seid alle gut vorbereitet und die Fragen nicht allzu schwer. Lasst Euch für die Theorie so viel Zeit, wie Ihr braucht!“.

Nach der Theorieprüfung ging es für die Junghelfer/innen dann an den zweiten Teil der Abnahme: Die praktischen Prüfungen. Mit der guten Vorbereitung durch die Ausbildung in den Jugendgruppen mussten jeweils vier Stationen mit mehreren Aufgaben absolviert werden, um das eigene Können unter Beweis zu stellen. Die Ausbildung für das LAZ spiegelt das breite Einsatzspektrum des THW wider: Neben Erste-Hilfe oder dem Arbeiten mit Leitern und Holzbearbeitungswerkzeugen mussten eine Unfallstelle abgesichert werden oder verschiedene Knoten gebunden werden. Da eine Einsatzorganisation wie das THW ohne Teamwork nicht funktionieren kann und natürlich auch innerhalb der eigenen Jugendgruppe ein angenehmes Miteinander unabdingbar ist, durften die Junghelfer/innen in einer Gruppenaufgabe gemeinsam eine ihnen gestellte Aufgabe bewältigen, beispielsweise den Transport einer verletzten Person auf einer Trage durch unwegsames Gelände.

Aufgrund der guten Organisation vor Ort und der guten Vorbereitung der Teilnehmer/innen konnte bis zum Mittagessen jede Station abgearbeitet werden. Versorgt durch die LogV aus Schwabach und gestärkt mit Käsespätzle konnten die Junghelfer/innen nach dem Mittagessen Ihre Urkunden und Abzeichen in Empfang nehmen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zum bestandenen Leistungsabzeichen!

Ein herzlicher Dank gilt auch dem Funktionspersonal, ohne dem eine solche Abnahme nicht möglich gewesen wäre. 36 Schiedsrichter/innen, Stationshelfer/innen, Unterstützer/innen vom OV Lauf und viele Weitere ermöglichten einen reibungslosen Ablauf.